XM Architekten

Birsig Garten Basel

Dieses Transformationsprojekt sucht abstrakte Links zum historisch abwechslungsreichen Zusammenleben von Stadt und Fluss und versucht den Ort, einen unwirtlichen, zentral gelegenen Parkplatz für die nächsten 15-20 Jahre in einen lebendingen Stadtraum einzigartigen Charakters zu verändern. Es sieht dabei seinen provisorischen Charakter als Chance um experimentelle Ansätze zu testen, die im Erfolgsfall Handlung über den eigenen Zeithorizont hinaus ermöglichen und ein wegweisendes Modell für zukünftige Stadterneuerungsprojekte darstellen können.

Auszug aus der Würdigung: «Das Projekt Birsig Garten Basel hat das Beurteilungsgremium mit einem starken Konzept zur Aktivierung des Birsig-Parkplatzes klar überzeugt. Es schafft eine lebendige urbane Atmosphäre mit einem vielfältigen sozialräumlichen Angebot. Im Zentrum stehen einfache Pavillons, die über dem Birsig aufgestellt werden und den unterirdischen Flusslauf nachzeichnen. Sie stehen als kreative und preisgünstige Orte für Dienstleister sowie für öffentliche Nutzungen zur Verfügung und beleben die Wahrnehmung des produktiven Flussraumes wieder.»

2021, Basel
Studienauftrag im selektiven Verfahren, 1. Preis, in Weiterbearbeitung
Themen
Städtebau, öffentlicher Raum, Sozialraum, Stadtklima
Auftraggeber
Departement Stadtraum, Städtebau & Architektur, Kanton Basel-Stadt
Zusammenarbeit
Freiraum: Studio Vulkan Landschaftsarchitektur, Zürich; Szenografie: Pawel Althamer, Warschau; Brandschutz: Kasburg Siemon Ingenieure, Basel; Visualisierungen: Aron Lorincz Ateliers, Budapest
Mitarbeit
Daniel Kiss, Piotr Brzoza, Sonja Marczewski, Maja Wrzeszcz