XM Architekten

Urban Made Zürich

Die wechselseitige Beziehung zwischen urbanem Raum und lokal eingebetteten Ökonomien gewinnt im gegenwärtigen Wissenschaftsdiskurs zunehmend an Bedeutung. Während Städte als eine Ressource für die Diversität von Fähigkeiten, Wissen und Erfahrungen gelten und Raum für die Produktion und den Verkauf von Gütern bereitstellen, tragen lokal eingebettete Ökonomien zu einer Kultur der Vielfalt und zur Intensivierung des städtischen Alltagslebens bei. Wissenschaft und Praxis sind sich darüber einig, dass nachhaltige Stadtentwicklungspolitik als dritte Säule die Stärkung der lokalen Ökonomie benötigt.

2018
Monographie
Herausgeber
Daniel Kiss, Kees Christiaanse
Verlag
ETH Zürich
Förderung
Schweizer Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung
Schlagwörter
Städtebau, Verdichtung, Diversität urbaner Periphärie, neue Formen von Wohnen und Arbeiten