XM Architekten

Relational Theories of Urban Form

Dieses Buch entstand aus dem gemeinsamen Interesse der Herausgeber an Formtheorien und einem Leseseminar zu diesem Thema, das sie an der ETH Zürich gemeinsam unterrichtet haben. In ihren weiterführenden Untersuchungen zu Formfragen in Theorie und Praxis tauchte die Beziehung zwischen Sozialem und Materiellem immer wieder als eines der wichtigsten zentralen Themen der Disziplin auf.

Inspiriert von dieser Beobachtung und mit dem Versuch, den Formbegriff als relationales Spannungsfeld von Mensch und Material aufzuskizzieren, kulminierte ihre Forschung in dieser kommentierten Anthologie. Sie enthält acht wesentliche Lesungen von Christopher Alexander, Oswald Mathias Ungers, Fumihiko Maki, Alison und Peter Smithson, Gordon Cullen, Lucius Burckhardt, Bruno Latour und Manuel de Solà-Morales. Die editierten Passagen werden in einer umfassenden Einführung weiter theoretisiert, wobei sozial-materielle Beziehungen nicht einfach als Kerntopoi der Disziplin, sondern vor allem als Interpretationsperspektive jeder Architektur- und Städtebautheorie dargestellt werden. Die Herausgeber hoffen, dass sich die Anthologie als wertvolle Grundlage für den Diskurs, Forschung und Lehre erweisen und ihre Leser dazu inspirieren wird, den zugrunde liegenden Beziehungswinkel weiter zu untersuchen. Des Weiteren enthält diese Veröffentlichung zwei entzückende Weltpremieren: «Italienische Gedanken, weitergedacht» von Alison und Peter Smithson und «Die dialektische Stadt» von Oswald Mathias Ungers erscheinen hier zum ersten Mal in englischer Sprache.

Buchrezension von ‘A Daily Dose of Architecture Books’

2021
Kommentierter Sammelband
Titel
Relational Theories of Urban Form. An Anthology
Herausgeber
Daniel Kiss und Simon Kretz
Verlag
Birkhäuser, Basel
Schlagwörter
Städtebautheorie, urbane Form, sozial-materielle Beziehungen
Buchgestaltung und Fotos
Jauneau Vallance, Paris